studio B Landschaftsarchitektur

News

Projekte

Wettbewerbe

Büro

Übersichtsplan
Übersichtsplan
Erschließungshof West
Erschließungshof West

Stadtquartier an der Welfenstraße

Stadt München

 

studio B Landschaftsarchitektur

Adresse

Nordendstraße 2

80799 München 

Telefon

089 215 47 113

Email

studiob@studiob-landscape.com

studio B Landschaftsarchitektur

News

Projekte

Wettbewerbe

Büro

Stadtquartier an der Welfenstraße

Stadt München

studio B Landschaftsarchitektur

Menü

Stadtquartier an der Welfenstraße

Stadt München

Stadtquartier an der Welfenstraße

Stadt München

Information

 

Auftraggeber: Bayerische Hausbau International GmbH

Leistung: Freiraumplanung für alle Innenhöfe und den äußeren Umgriff | LPH 1-5 als Nachunternehmer für WGF Landschaft

LPH 6-9: NRT Landschaftsarchitekten

Hochbau: 03 Architekten, Hild und K, Peter Ebner und friends, Stefan Forster Architekten

Umfang Freianlagen: rd. 20.000 m²

Baubeginn Freianlagen: 2011

 

Der Gestaltung der fünf Innenhöfe des Welfenhofkomplexes liegt eine übergreifende Entwurfsidee zugrunde. Danach liegt in jedem Hof, eingefasst von einem umlaufenden Plattenbelag ein grünes Bild, ein in sich differenziertes Gewebe aus Räumen und ihren Verbindungen, wie ein ornamentaler Teppich in einem geschlossenen Raum.

Jedes Bild hat sein eigenes, architekturunabhängiges Strukturprinzip für die Anordnung von Bewegungs-, Rückzugs- und Begegnungsräumen und wird dadurch im Gesamtkomplex unverwechselbar. Da alle Hofräume miteinander verbunden und frei zugänglich sind, ergibt sich durch die Sequenz an verschiedenen Anordnungsmustern ein breites Spektrum an Raumqualitäten und Charakteren.

studio B Landschaftsarchitektur

Information

 

Auftraggeber: Bayerische Hausbau International GmbH

Leistung: Freiraumplanung für alle Innenhöfe und den äußeren Umgriff | LPH 1-5 als Nachunternehmer für WGF Landschaft

LPH 6-9: NRT Landschaftsarchitekten

Hochbau: 03 Architekten, Hild und K, Peter Ebner und friends, Stefan Forster Architekten

Umfang Freianlagen: rd. 20.000 m²

Baubeginn Freianlagen: 2011

 

Der Gestaltung der fünf Innenhöfe des Welfenhofkomplexes liegt eine übergreifende Entwurfsidee zugrunde. Danach liegt in jedem Hof, eingefasst von einem umlaufenden Plattenbelag ein grünes Bild, ein in sich differenziertes Gewebe aus Räumen und ihren Verbindungen, wie ein ornamentaler Teppich in einem geschlossenen Raum.

Jedes Bild hat sein eigenes, architekturunabhängiges Strukturprinzip für die Anordnung von Bewegungs-, Rückzugs- und Begegnungsräumen und wird dadurch im Gesamtkomplex unverwechselbar. Da alle Hofräume miteinander verbunden und frei zugänglich sind, ergibt sich durch die Sequenz an verschiedenen Anordnungsmustern ein breites Spektrum an Raumqualitäten und Charakteren.