studio B Landschaftsarchitektur

News

Projekte

Wettbewerbe

Büro

Impressum

Lageplan
Lageplan
Visualisierung
Visualisierung
Visualisierung
Visualisierung
Visualisierung
Visualisierung
Richtfest! Blick Richtung Odeonsplatz
Richtfest! Blick Richtung Odeonsplatz
Richtfest! Blick Richtung Karolinenplatz
Richtfest! Blick Richtung Karolinenplatz
Richtfest! Blick in den rückseitigen Hof
Richtfest! Blick in den rückseitigen Hof

Max-Joseph-Straße 6

München

studio B Landschaftsarchitektur

Adresse

Nordendstraße 2

80799 München 

Telefon

+49 89 215 47 113

Email

studioB@studioB-landscape.com

studio B Landschaftsarchitektur

News

Projekte

Wettbewerbe

Büro

Impressum

Max-Joseph-Straße 6

München

studio B Landschaftsarchitektur

Menü

Menü

Max-Joseph-Straße 6

München

Information

 

Auftraggeber: Conreal Immobilien GmbH, Frankfurt

Leistung: Freiraumplanung für den den äußeren Umgriff | LPH 1-8

Hochbau: Maier Neuberger Architekten GmbH

Umfang Freianlagen: rd. 500 m²

 

Das Projekt befindet sich in einem außerordentlich repäsentativen Straßeraum, der eine Diretissima zwischen den Türmen der Frauenkirche und dem Obelisken des Karolinenplatzes darstellt. Allen Gebäuden der Straße sind ca. 5m breite Grünflächen vorgelagert, die zumeist mit Bäumen unterschiedlicher Arten und bodenbedeckenden Pflanzen besetzt sind. Die Abgrenzung der Vorgärten zum öffentlichen Gehweg wird in der Straße sehr unterschiedlich gehandhabt, es finden sich Schnitthecken, schmiedeeiserne Gitter aber auch gänzlich offene Vorzonen.

Insbesondere die straßenseitigen Freiflächen des Projektes MJ6 sind mit einem hohen repräsentativen Anspruch gestaltet und sollen sich gut in das Gesamterscheinungsbild der Max-Joseph-Straße einfügen.

 

Grundkonzept

Ein breites Pflanzbeet entlang der Grundstücksgrenze setzt das Vorgartenthema der beiden benachbarten Gebäude fort. Es wird flächig mit niedrigen, weißblühenden Sträuchern sowie vier neuen Bäumen bepflanzt und erhält keine Abgrenzung im Sinn eines Zauns.

Das Beet wird an zwei Stellen durch großzügig bemessene Belagsflächen unterbrochen, die den Gebäudeingang und die Zufahrt zum Parksystem bilden.

Im Bereich des Gebäudeeingangs wird die nordwestliche Pflanzfläche durch ein lineares Sitzelemente so abgeschlossen, dass sich eine platzartige Vorzone ergibt, deren Abmessung sich auf die Fassadengliederung bezieht.

Auf beiden Seiten des Eingangs ist den Büroräumen ein 1,2m breites durchgehendes Belagsband vorgelagert, das bei Bedarf bestuhlt werden kann und den Innenraum damit in die Gartenzone eweitert.