studio B Landschaftsarchitektur

News

Projekte

Wettbewerbe

Büro

Gutachterverfahren Nachnutzung

Güterbahnhofsgelände

Stadt Kirchheim unter Teck

studio B Landschaftsarchitektur

Adresse

Nordendstraße 2

80799 München 

Telefon

089 215 47 113

Email

studiob@studiob-landscape.com

studio B Landschaftsarchitektur

News

Projekte

Wettbewerbe

Büro

Gutachterverfahren Nachnutzung

Güterbahnhofsgelände

Stadt Kirchheim unter Teck

studio B Landschaftsarchitektur

Menü

Information

 

Jahr: 2016

Auszeichnung: 1. Preis

Hochbau: bogevischs buero, München

 

In den Freiräumen setzt sich setzt sich die Formensprache der Gebäude fort und entwickelt sich zu einem differenzierten Netzwerk aus Grünflächen, Platz- und Wegeflächen.

In den drei Wohnhöfen überwiegen polygonale Rasenfelder mit parkartigem Baumbestand, in den Kinderspielbereiche integriert sind.

Die beiden Quartiersplätze sind demgegenüber bis auf die zentral angeordneten Baumgruppen steinern gehalten. Sie sind robust und flexibel und ermöglichen ein breites Spektrum öffentlicher Nutzungen.

Der Kegelesbach wird soweit möglich wieder ans Tageslicht gebracht und am Eingang in das Quartiersinnere auf das neue Geländeniveau gepumpt. Vor der Restaurantterrasse weitet sich die Wasser- und Uferfläche zu einem flachen Becken. Wegbegleitend weist der Bachlauf eine harte Kante auf, während zu den Rasenfeldern hin ein weicher, naturnaher Übergang mit Ufervegetation angedacht ist. Er findet in einem markanten Einlaufbauwerk den Abschluss und mündet in den verrohrten Bachabschnitt entlang der westlichen Quartierszufahrt.

Der Fahrradweg, der derzeit entlang der Schöllkopfstraße verläuft, wird in den grünen Saum des neuen Quartiers verlegt. Im Südosten wird er über eine gebäudebegleitende Rampe an die Nürtinger Straße angeschlossen.

studio B Landschaftsarchitektur

Information

 

Jahr: 2016

Auszeichnung: 1. Preis

Hochbau: bogevischs buero, München

 

In den Freiräumen setzt sich setzt sich die Formensprache der Gebäude fort und entwickelt sich zu einem differenzierten Netzwerk aus Grünflächen, Platz- und Wegeflächen.

In den drei Wohnhöfen überwiegen polygonale Rasenfelder mit parkartigem Baumbestand, in den Kinderspielbereiche integriert sind.

Die beiden Quartiersplätze sind demgegenüber bis auf die zentral angeordneten Baumgruppen steinern gehalten. Sie sind robust und flexibel und ermöglichen ein breites Spektrum öffentlicher Nutzungen.

Der Kegelesbach wird soweit möglich wieder ans Tageslicht gebracht und am Eingang in das Quartiersinnere auf das neue Geländeniveau gepumpt. Vor der Restaurantterrasse weitet sich die Wasser- und Uferfläche zu einem flachen Becken. Wegbegleitend weist der Bachlauf eine harte Kante auf, während zu den Rasenfeldern hin ein weicher, naturnaher Übergang mit Ufervegetation angedacht ist. Er findet in einem markanten Einlaufbauwerk den Abschluss und mündet in den verrohrten Bachabschnitt entlang der westlichen Quartierszufahrt.

Der Fahrradweg, der derzeit entlang der Schöllkopfstraße verläuft, wird in den grünen Saum des neuen Quartiers verlegt. Im Südosten wird er über eine gebäudebegleitende Rampe an die Nürtinger Straße angeschlossen.