wohn- u. geschäftsbebauung isoldenstraße

münchen

 

Auftraggeber:

GEWOFAG

Leistung:


Freiraumplanung für den Innenhof und den äußeren Umgriff | LPH 1-5 optional LPH 6-8

Hochbau:

03 Architekten

Umfang Freianlagen:

rd. 0,3 ha

Baubeginn Freianlagen:

April 2013

 

Die GEWOFAG hat das Baugebiet erworben mit dem Ziel, dort attraktive geförderte Miet- und Eigentumswohnungen sowie Einzelhandelsflächen im Erdgeschoss zu schaffen. Der den Wohnungen zugeordnete Innenhof liegt im 1.OG auf dem Dach der Einzelhandelspflächen und ist über grozügige Treppenanlagen mit den umgebenden Freianlagen verbunden.
Die Hofgestaltung basiert auf Assoziationen mit der ungezähmten Isarflusslandschaft: Frei geformte, bewachsene Schollen werden wie Inseln von einem ruhigen, homogenen Bodenbelag umspült.
Die Schollen sind unterschiedlich groß und geneigt, so dass ihre in Beton gefassten Kanten abschnittweise zu Sitzbänken werden. Die Schollen sind mit Rasen und Blütenstauden begrünt, auf ihren jeweils höheren Seiten stehen mittelgroße, lichte Blütenbäume. Entlang den Fassaden, den Wohnungen zugeordnet, liegen strauchbewachsene Schollenformen, aus denen Gartenflecken - privatisierte Minigärten - gleichsam herausgeschnitten sind. Die Hauseingänge sind jeweils durch einen kleinen Vorplatz mit einer Sitzbank aus Beton markiert.

back
stop
forward